ITCHY

„Freimachen, bitte.“ Nein, damit meinen wir nicht den Arztbesuch in der Grippesaison, sondern das sich-freimachen von Ballast und alten Gewohnheiten. So geschehen bei ITCHY, die ihren alten Bandnamen Itchy Poopzkid salopp um die Hälfte gekürzt haben. Aber auch musikalisch haben sie altbewährtes hinter sich gelassen, neues dazugewonnen und dabei nie vergessen, um was es eigentlich geht: guten alten Punkrock!

Das Trio rennt immer noch mit dem Kopf durch die Wand, nur eben nicht mehr auf dem kürzesten Weg. Zwischendurch werden noch persönliche Kinnhaken und sozialkritische Seitenhiebe verteilt, was immer noch genau so viel Laune macht wie früher!